Haus am Plattensee


Direkt zum Seiteninhalt

Wasser und Klima

Der Balaton ist der größte und flachste See Mittel- und Westeuropas. Die Wassertemperaturen können im Sommer deshalb auch bis zu 30 Grad betragen. Im Mai werden bereits Wassertemperaturen von 17-20 Grad erreicht.

Das Wasser des Balaton ist nicht so klar wie das anderer Seen, es schimmert bei Tageslicht grün-bläulich. Das leicht trübe Wasser ist aber nicht etwa ein Zeichen von Verschmutzung, es kommt vielmehr von der geringen Wassertiefe an vielen Stellen in Zusammenspiel mit der Farbe des Himmels und der Wolken. Der Balaton ist einer der saubersten Seen. Das Wasser tauscht sich durch Zu- und Abfluss innerhalb von 2 Jahren komplett aus.


Der Balaton liegt im Bereich des sogenannten gemäßigten Kontinentalklima. Im Durchschnitt gibt es rund 2000 Sonnenstunden im Jahr und somit wesentlich mehr Sonnentage als in Deutschland oder Österreich. Die wärmsten Monate sind der Juni, Juli und der August. Am Tage werden im Schnitt 26 bis 30 Grad und in der Nacht immerhin noch 15 bis 18 Grad erreicht. Auch der Monat Mai kann schon sehr warm sein.

Die niederschlagsärmsten Monate sind dagegen der August und der September mit durchschnittlich 6 Regentagen.

Die Temperaturen im Herbst sind mild, es kann vorkommen, dass im Oktober noch über 20 Grad gemessen werden.




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü