Haus am Plattensee


Direkt zum Seiteninhalt

Der Balaton

Der Balaton ist der größte See Mittel- bzw. Westeuropas.
Die Wasserfläche umfasst bei mittlerem Wasserstand 595 km2, die Länge beträgt 77km und die Breite reicht von 3km bis zu 14km. Wenn Sie den See mit dem Auto umrunden wollen, benötigen Sie ca. 2 1/2 - 3 Stunden, auf dem vorhandenen Radweg entsprechend länger.

Die durchschnittliche Tiefe des Balaton liegt bei 3m. Am Nordufer wird der Balaton schnell tief, am Südufer hingegen kann man teilweise bis zu mehreren 100 Meter weit in den See hineingehen. Der Balaton ist daher auch ideal für Kinder.
Die mittlere Wassertemperatur kann im Sommer auf bis zu 26-30°C ansteigen.
Die Wasserqualität des Balaton ist laut ADAC Berichten gut bis sehr gut.

Für Angler ist der See ein Paradies. Weltbekannt ist der Balaton-Zander, den es in fast jedem Restaurant am See gibt. Abends treffen sich die Angler auf den zahlreichen Molen die auf den See hinaus führen und gehen ihrem Hobby nach.

Im Frühjahr hat die Gegend am Balaton einen ganz besonderen Reiz. Wenn die Obst- und Mandelbäume blühen, erstrahlt die ganze Region. Der Balaton lädt schon im Mai zum Baden ein. Das Wasser ist dann zwar nicht sehr warm, aber auch bei Wassertemperaturen von 17 - 20 Grad lässt es sich für so manchen aushalten. Die Sonne scheint dann auch schon recht kräftig.

In der Sommersaison, von Juni bis Mitte September, sind Lufttemperaturen um die 30 Grad und eine Wassertemperatur von 26-30 Grad die Regel. In dieser Zeit ist das Klima geprägt von langen Schönwetterperioden und wenig Regen.

Im Herbst, zur Zeit der Weinlese, finden überall am Balaton große Feste statt. Die Temperaturen im Herbst sind mild, es kann vorkommen, dass im Oktober noch über 20 Grad gemessen werden.



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü